Extrait d'une lettre de Gabriel Pombo da Silva



Aquisgrán - 23 - Enero - 2005

¡Claro que al Estado Español le pone nervioso la publicidad internacional !! La Prensa español es una vergüenza, son mas mercenarios que se han vendido a los políticos y empresarios. Menos mal que aún hay prensa independiente !!
Hay falta algo más que publicidad para acabar con el Régimen FIES .. hasta que una Delegación compuesta por organísmos - organizaciones extranjeras ( yo no confío en nada de españa ) de Derechos Humanos y Prensa no entren en uno de esos espacios de exterminio y no sean juzgados
(o al menos inverstigados ) los responsable directos de las murtes de mis compañer@s y hechos públic@s ; yo, personalmente, no me creeré nada .....

(....)

En fin sería un paso muy importante, un verdadero Jaque al Estado Españo. Pero eso núnca lo van a permitir porque hay muchas criminales con altos cargos institucionales que venían sus nombres machados de sangre

(....)

Me prechuntas porqué me han encarcelado en España tantos años -- Bueno, posría responderte simplemente por mis actividades políticas. Pero tú quieres saber que actividades son esas ¿verdad ? ¡ Oh no, no me ofendes, yo estoy muy orgulloso de todo ( TODO ) lo que he hecho ... Buen, pues la primera vez me detuvieron con 16 años y me acusaron y condenaron ( sin pruebas de ningun tipo; solo por una Ley que se llama Convinción Moral . Esto quiere decir qu anque no existan pruebas materiales " ellos " ( Jueces + polícias ) están convencidos "moralmente" de que yo h sido el autor de x o z ¿Comprendes? Por un atraco de bancario que yo no había hecho. Como era menor me condnaron a 2 Años y siete meses.En la cárcel fui tambien condenado a 1 Año más por " intento de evasión ", a 2 Año más por " alteración del orden establecido", etc., etc.
Total que me encerarron inocente en sus cárceles y me tuvieron en aislamiento cinco años y cuatro meses ... Cuando, por fin, logré pisar la calle en el año 89 ( sólo cuatro meses ) les declaré la guerra total ... y así, con 22 años fui detenido por formar parte d un grupo armado y acusado de muchos Bancos, despósito de armas de guerra, atentado contra agentes de la autoridad, lesiones, etc.... y en la cárcel seguí rebelandome y luchando y de este modo me junte con una condena de 64 años ...
La prechunta , .., está mal formulada .. no se trata de lo que yo he hecho, sino lo que la Justicia española me ha hecho a mí , a nosotr@s ...
Yo estaría encantado de que las autoridades española envíaran TODOS los actos, informaciones, sentencias (así como todas mis denuncias, escritos, etc.) que han dictado sobre mí ... Son tan absurdas, desproporcionadas y demenciales que cualquier ser humano podría entonces entender porque el Sistema y Administración de Juisticia y Interriror del Estado Español es una locura medíeval.
Yo no tengo miedo ní de que ofrenderme por haber me sublerado contra una Tiranía de Inquisidores ... Son ellos los que deben ser inverstigados y juzgados. Yo no escondo la cabeza como los avestrazes en la tierra ....

(.....)

Tengo 37 años, ....., y desde los 16 solo conocido las cárceles , celdas, torturas .... ¿ Tu crees que el Estado Español tienne autoridad Moral para condenarme a mí ?

Sus mentiras y "experimientos" me dejan indiferente ... eszoy "acostumbrado" a estar solo, a tener la compañia de mis libros, de mis cartas, poesías , escritos .. con ell@s luchamos contra " LA INVENCIBLE ARMADA ESPAñOLA "
Y anque lleve toda la vida en una elda, criminalizado, calificado etc. "muy peligroso", difamado e insultado como "gangster" o "Terrorista" hay algo que núnca ( NUNCA ) van a conseguir y es que me rinda y seperarme de mi familia, amig@s y compañer@s.
En españa hay un dicho que dice "no hay más ciego que aquél que no quiere ver" .... Y yo digo que quien no quiera ver es simplemente porque no quiere ver ....
El FIES y l@s pres@s de FIES en una Razón de Estado, un arma política que los españoles no están dispuestos a prescindir o cuestionar .. Como la cámara de gas o la silla eléctrica en los estados Unidos.

*****************************

23-Januar 2005 Aachen -

Sicher macht internationale Öffentlichkeit den spanischen Staat nervös!! Die Presse Spaniens ist eine Schande, es sind mehr Söldner, die sich die PolitikerInnen und UnternehmerInnen verkauft haben. Zum Glück gibt es noch die unabhängige Presse!!
"Es braucht mehr als Öffentlichkeit, um das Regime FIES zu Fall zu bringen.... solange bis dass eine vom Ausland her zusammengesetzte Delegation von Menschenrechts-Organisationen (ich glaube keiner spanischen) und Presse sich nicht an einen dieser Orte der Vernichtung begeben; solange bis nicht diese Delegationen rechtliche - zumindest aber Instanzen der Untersuchung der direkt Verantwortlichen für die Tode meiner compañer@s und der entsprechenden Umstände sind ... solange dies nicht erfüllt ist, werde ich persönlich gar nichts glauben"....

(....)

Schliesslich wäre es ein sehr wichtiger Schritt, ein wahrhaftes Schach gegen den Spanischen Staat. Aber dies werden sie niemals zulassen, denn es gibt zuviele Kriminelle mit hohen Stellungen, innerhalb der Institutionen, die ihren Namen mit Blut bfleckt sähen .

(....)

Du fragst, weshalb sie mich in Spanien vor Jahren eingesperrt haben ... Tja, ich könnte dir einfach antworten: wegen meiner politischen Aktivitäten. Aber du willst wissen, welche Aktivitäten dies sind, stimmts? Oh nein, du trittst mir überhaupt nicht zu nahe damit, ich bin sehr stolz auf alles (ALLES) was ich getan habe ... also, das erste mal, als sie mich mit 16 Jahren verhafteten, mich beschuldigten und verurteilten (ohne jegliche Beweise), war dies allein aufgrund eines Gesetzes welches "Moralische Überzeugung " genannt wird. Das will heissen, dass obwohl keine tatsächlichen Beweise vorhanden waren, "sie" (Richter und Polizei) aufrgrund ihrer "moralischen" Sichtweise davon überzeugt waren, dass ich der Autor wäre von x oder y (du verstehst ?) und verantwortlich für einen Banküberfall - den ich nicht begangen habe. Da ich Jugendlicher war, verurteilten sie mich zu zwei Jahren und sieben Monaten Haft. Während dieser Haft erhielt ich ein weiteres Jahr wegen Fluchtversuches und weitere zwei Jahre wegen
"Umsturzes der institutionellen Ordnung "; etc., etc.

Ich war völlig unschuldig in ihren Gefängnissen eigesperrt und erhielt (wegen Rebellion) fünf Jahre und vier Monate Isolation (FIES) ... bis ich schliesslich,1989, in Freiheit kam (nur für vier Monate) ... und so, mit 22 Jahren, erklärte ich ihnen den totalen Krieg .... die nächste Verhaftung erfolgte wegen Bildung einer bewaffneten Gruppe, und Besitz von Kriegswaffen; Attentate auf Agenten der Autorität, Verletzungen, etc... und im Gefängniss fuhr ich fort mit Rebellion und Kampf - auf diese Weise erhielt ich insgesamt eine Strafe von 64 Jahren ....
Die Frage muß anders heissen ... es geht nicht darum, was ich getan haben soll ..... sondern darum, was die spanische Justiz mir/uns angetan hat .....

Ich war erfreut darüber, dass die spanischen Autoritäten ALLE Akten, Informationen, Urteile, die mir angehängt sind (ebenso wie alle meine Anklagen; Schriften ec. ) hierhersandte ... diese sind derart absurd, ungereimt und irreal, dass jeder Mensch daraus ersehen kann, weshalb das System und die Administration der spanischen Justiz einem mittelalterlichen Wahnsinn entsprechen.
Ich habe weder Angst, noch kann man mich beleidigen, weil ich mich gegen eine Tyranei von Inquisatoren erhoben habe. ... Sie sind diejenigen, welche Untersuchungen und Gerichten unterzogen werden müssen. Ich werde nicht den Kopf beugen, entsprechend einer Vogel-Strauss-Politik ....

(.....)

Ich bin 37 Jahre alt, ...., und seit ich 16 war, kenne ich nichts anderes als Gefängnisse, Zellen und Folter ...Glaubst du, dass der Staat Spanien die Moralische Autorität besitzt mich zu bestrafen?

Seine Lügen und "Experimente" lassen mich gleichgültig.... ich bin es "gewohnt", alleine zu sein, in Gemeinschaft meiner Bücher, meiner Briefe, Gedichte und Schriften ... mit ihnen kämpfen wir gegen die "UNBESIEGBARE WAFFE SPANIENS".
Und auch wenn ich mein ganzes Leben in einer Zelle verbringen mußte, kriminalisiert, klassifiziert als "sehr gefährlich", diffamiert zum "Gangster" oder " Terroristen", gibt es etwas, was sie niemals (NIEMALS) erreichen werden und dies ist - dass ich mich unterwerfe, mich von meiner Familie lossage, meinen Freunden und compañer@s.

In Spanien gibt es einen Spruch, welcher sagt: " Niemand ist blinder, als die nicht sehen wollen.." Und ich sage, diejenigen, welche nicht sehen wollen, wollen es schlicht und einfach nicht ....
FIES und die Gefangenen unter FIES sind Staatliches Recht, eine politische Waffe, auf welche die Spanier weder zu verzichten bereit sind, noch sie zu diskutieren/analysieren ... wie die Gaskammern, oder der elektrische Stuhl in den Vereingten Staate.

Gabriel

Für die Anarschie !